ESB – Fragen und Antworten für Schiedsrichter


Bei weiteren Fragen wendet euch an den ESB-Beauftagten des HVN oder an den SR-Wart des HK Wesel.

A  Allgemeines

B  Eintragungen unter „Bericht bearbeiten“

B.1  Spielklasse …

B.2  Kontrollen vor Spielbeginn/Schiedsrichterbericht

B.3  Schiedsrichter und Fahrtkosten

C  Nach Spielende


A  Allgemeines

Dürfen die Mannschaften ihre „Unterschriften“ vor dem Spiel eingeben ohne dass ich anwesend bin?

Bei der Eingabe der Passwörter der Vereine vor dem Spiel müssen die Schiedsrichter nicht anwesend sein. Früher beim Papierspielbericht waren sie in der Regel auch nicht dabei, wenn die Richtigkeit der Spielerdaten bestätigt haben.
↑ Inhalt ↑

Ist die Ausweiskontrolle überhaupt noch notwendig?

Ja. Da die Kaderlisten von den Vereinen selber bearbeitet werden und wie im Papierspielbericht im ESB alles geändert werden kann.
Zur Kontrolle erhalten die Schiedsrichter rechtzeitig vor Spielbeginn (zur technischen Besprechung) einen Ausdruck mit Geburtsdaten und Ausweisnummern. Dieser Ausdruck wird anschließend wieder um ZS-Tisch mitgenommen und dient als offizieller Ersatz-Spielbericht. Die Ausweiskontrolle wird nicht am Rechner gemacht, außer es ist aus technischen Gründen (z.B. Drucker defekt) nicht anders möglich.
↑ Inhalt ↑

Der Gast ist nicht gekommen. Kann der ESB verwendet werden?

Vorneweg: Da kein Spiel stattgefunden hat, brauchen auch keine Spieler aktiv gesetzt zu werden. Um das Spiel aber abzuschließen, benötigt der ESB mindestens 6 Ereignisse. Dazu muss das Spiel nicht vorher gestartet werden.
Ablauf:

  • 6 Mal <Auszeit Heim> oder <Auszeit Gast> drücken, ohne die Spielzeit zwischenzeitlich zu starten
  • Spielzeit auf 29:59 ändern (bei Jugendspielen entsprechend)
  • Spiel starten – Uhr stoppt zur Halbzeit und es startet die Sicherheitszeit von 30 Sekunden
  • Spiel wieder starten – Halbzeitstand 0:0 wird eingetragen
  • in Jugendspielen (Spielzeit weniger als 60 Minuten) Spielzeit auf 29:59 ändern und Spiel nochmal starten – Fehler im ESB
  • Spielzeit auf 59:59 ändern (Jugendspiele entsprechend) – nicht auf 60:00! – Uhr wieder starten
  • Nachfragen zu weiteren Eingaben und „OVR“ bestätigen
  • Unter „Bericht bearbeiten“ folgende Eintragungen machen, wenn noch nicht geschehen:
    • Zeitnehemr und evtl. Sekretär
    • Schiedsrichter und Schiedsrichterkosten
    • Ganz wichtig: Im Schiedsrichterbericht Grund für das Ausfallen des Spiels eintragen.
  • Kennwörter eingeben, wenn möglicht
  • (Not-)Versiegeln

↑ Inhalt ↑

B  Eintragungen unter „Bericht bearbeiten“

B.1  Spielklasse …

Wie werden Zeitnehmer und Sekretär eingetragen?

Zeitnehmer und Sekretär werden ausschließlich mit ihrem Namen (Vorname Nachname; oder umgekehrt) eingetragen. Ausweisnummern oder Vereinszugehörigkeit werden nicht eingetragen. Dies gilt sowohl auf DHB- als auch auf HVN-Ebene und für Spiele im Verantwortungsbereich des HK Wesel.
Einzige Ausnahme ist bei Spielen auf Kreisebene, wenn Zeitnehmer/Sekretär einen Ausweis eines anderen Kreises haben. Dann und nur dann muss zusätzlich der Verein, auf dem der Ausweis ausgestellt ist, hinter dem Namen mit eingetragen werden.
↑ Inhalt ↑

B.2  Kontrollen vor Spielbeginn/Schiedsrichterbericht

Welche Kontrollen vor Spielbeginn müssen eingetragen werden?

Bis auf Zuschauer muss alles eingetragen sein.
Bei „Spielkleidung“, „Bälle“ und „Spielfeldaufbau“ entweder „OK“ oder „Nicht OK“, nichts anderes.
Ist bei der Ausweiskontrolle alles in Ordnung, dann dort „Kontrolle durch Schiedsrichter – ohne Anmerkung“.
Bei fehlenden Ausweisen muss beim Feld „Spielausweiskontrolle“ „Kontrolle durch Schiedsrichter – Anmerkung sh. Schiedsrichterbericht“ ausgewählt sein. Zusätzlich ist eine Eintragung im Schiedsrichterbericht erforderlich (s. übernächste Frage) und die Ausweisnummer Spielprotokoll ist zu löschen.
↑ Inhalt ↑

Darf der Sekretär ohne mich zu fragen bereits alles auf „OK“ setzen?

Eigentlich nein, aber genau so wird es geschult. Denn dann kann man das nicht mehr vergessen. Die Schiedsrichter sind für die Eintragungen verantwortlich. Wenn was fehlt, werden sie bestraft, nicht der Sekretär. Also freu dich doch.
Wir haben den Sekretären auf den Schulungen gesagt, dass sie die Eintragungen schon mal auf „OK“ setzen sollen bzw. Ordner eintragen sollen. Auch können sie schon fehlende Ausweise eintragen, wenn sie es schon vorher wissen. Wenn die Schiedsrichter Änderungen haben, sagen sie das dann schon. Bis versiegelt ist, lässt sich hier alles noch ändern.
↑ Inhalt ↑

Was wird im Schiedsrichterbericht eingetragen?

Ist irgendwas nicht in Ordnung (Spielfeldaufbau usw.), muss eine Eintragung im Schiedsrichterbericht erfolgen.

Desweiteren eingetragen werden muss:

  • Fehlende Ausweise: nur „Nr. 7,8 TV Handball; 10,12 SV Siebenmeter: kein Ausweis“
    Keine Romane verfassen: Name usw. braucht niemand. Eine Zeile für alle fehlenden Ausweise reicht.
    Bei fehlenden Ausweisen gibt es eine „dreifache Buchführung“: Ausweisnummer löschen + Eintrag hier + Eintragung unter Spielausweiskontrolle („… Anmerkung sh. Schiedsrichterbericht“)
  • Eintragungen auf Wunsch der Mannschaften, z.B.:
    Verletzungen, auch hierbei nur: „Verletzung Nr. 6 Gast: linkes Knie“ – auch hier keine Romane: keine Situationsbeschreibung, keine genauere Angabe was verletzt ist oder sogar eine Diagnose (auch keine Vermutung)
  • Eintragungen auf Anweisung der Schiedsrichter/Spielleiter (Beispiele)
    • Disqualifikationen werden im Schiedsrichterbericht nur eingetragen, wenn es sich um Disqualifikationen mit Bericht handelt. Die Vorformulierungen müssen verwendet werden.
    • Fehlende Hardware (kein Drucker) – zusätzlich Spielfeldaufbau „nicht OK“
    • Kader mit mehr als 20 Spielern (wenn Schiedsrichter es überhaupt bemerken)

↑ Inhalt ↑

B.3  Schiedsrichter und Fahrtkosten

Werden Abfahrt-/Rückkehrzeit eingetragen?

Nein.
↑ Inhalt ↑

C  Nach Spielende

Müssen die Eingaben nach Spielende von mir kontrolliert werden?

Ja. Zumindest Spielergebnis und Disqualifikationen mit Bericht (gegen alle) sowie Disqualifikationen ohne Bericht gegen Offizielle kontrollieren. Sollten diese Eintragungen fehlen, nachtragen lassen – wenn noch möglich. Leider bestätigen viele Sekretäre viel zu früh – vor OK der Schiedsrichter -, dass keine Änderungen mehr vorgenommen werden sollen und das das Spiel auf „OVR“ (Endergebnis wird übertragen) gesetzt werden kann. Trotzdem kontrollieren und Unstimmigkeiten im Schiedsrichterbericht vermerken.
Auch alle Eintragungen unter „Bericht bearbeiten“ müssen (nochmal) kontrolliert werden, schon aus Eigeninteresse. Denn die Schiedsrichter sind für die Richtigkeit der Eintragungen verantwortlich.
↑ Inhalt ↑

Bevor ich alles kontrolliert habe, haben die Mannschaften bereits ihre Passwörter eingegeben. Was nun?

Kein Problem. Auch wenn die Vereins-Kennwörter schon eingegeben worden sind, bevor die Schiedsrichter die Eingaben kontrolliert haben (gabs ja auch schon früher – „Blanko“-Unterschrift), immer auf der Kontrolle bestehen. Dazu: Kennworteingabe schließen und „Bericht bearbeiten“ öffnen. Alle drei Unterpunkte öffnen lassen und kontrollieren. Fehlende Eintragungen machen und Falscheingaben korrigieren lassen – ! Sekretär macht die Änderungen auf Anweisung der Schiedsrichter.
Wenn alles in Ordnung ist, zurück zur Kennworteingabe und dann geben die Schiedsrichter ihr Passwort (aus der Gespannabfrage) ein und lassen den Bericht versiegeln.
↑ Inhalt ↑

Der Sekretär hat das Spiel versiegelt, bevor ich alles kontrolliert und mein Passwort eingegeben habe. Darf er das?

Natürlich nicht. Damit hat er die Unterschriften der Schiedsrichter vorweg genommen. In so einem Fall so schnell wie möglich einen Sonderbericht darüber verfassen und der Spielleitenden Stelle sowie dem SR-Wart zuschicken. Aber wenn ansonsten alles in Ordnung ist.
↑ Inhalt ↑

Ich habe mein Passwort vergessen. Kann der ESB trotzdem versiegelt werden?

Sollte irgendwer sein Kenn-/Passwort nicht kennen, muss der ESB im Beisein der Schiedsrichter notversiegelt werden. Als Schiedsrichter schnellstmöglich ein neues Passwort generieren lassen (Gespannabfrage).
↑ Inhalt ↑