ESB – Fragen und Antworten für Schiedsrichter


Diese FAQ sind nur eine Ergänzung zur Hilfe zu nuScore.

Bei weiteren Fragen wendet euch an den nuLiga-Beauftagten des HVN André Schlieder oder an den SR-Wart des HK Wesel Wolfgang Tecker.


A  Allgemeines

B  Eintragungen

B.1  Schiedsrichter, Zeitnehmer, Sekretär,…

B.2  Schiedsrichterbericht

C  Nach Spielende


A  Allgemeines

Gibt es noch einen Ausdruck, z.B. als Ersatzspielrecht oder für die Ausweiskontrolle?

Ja, Ausdrucke gibt es für die Schiedsrichter, als Ausfallfallsicherung, für die Presse und den Hallensprecher (ohne Geburtsdaten und Ausweisnummern). Die Schiedsrichter können mit dem Ausdruck aber allenfalls nutzen, um die Trikotnummern der Spieler auf ihre Notizkarte zu übertragen.
↑ Inhalt ↑

Dürfen die Mannschaften ihre „Unterschriften“ vor dem Spiel eingeben ohne dass ich dabei bin?

Bei der Eingabe der Passwörter der Vereine vor dem Spiel müssen die Schiedsrichter nicht dabei sein. Früher beim Papierspielbericht waren sie in der Regel auch nicht dabei, wenn die Richtigkeit der Spielerdaten bestätigt haben.
↑ Inhalt ↑

Ist die Ausweiskontrolle überhaupt noch notwendig?

Nein. Die Schiedsrichter machen keine Ausweiskontrollen mehr, weder für Spieler noch für Zeitnehmer/Sekretär.
↑ Inhalt ↑

Der Gast ist nicht gekommen. Kann der ESB verwendet werden?

Nein. Auf keinen Fall. Den Spielbericht so lassen wie er ist. Spielbericht einfach schließen, keine weitere Eintragungen machen.
↑ Inhalt ↑

Ich habe das Spiel abgebrochen bzw. gar nicht erst angepfiffen. Was wird im ESB eingetragen?

Das kommt darauf an, ob das Spiel angepfiffen wurde und ob man online ist.

  1. Wenn das Spiel angepfiffen wurde und man ist online:
    • Spielleitende Stelle sofort telefonisch informieren (zuständig: Verein). Weiteres Vorgehen absprechen. Wenn Absprache nicht möglich:
      • Eintragung im SR-Bericht: Grund des Abbruchs
      • Spiel abschließen (freigeben)
    • In jedem Fall: Spielleitende Stelle (zuständig: Verein und SR) und SR-Wart (zuständig: SR) von Zuhause per E-Mail schriftlich über Abbruch und Grund informieren
  2. Spiel ist nicht angepfiffen und/oder man ist offline:
    • in nuScore nichts mehr machen, außer Spielbericht schließen; NICHT ABSCHLIEßEN!
    • Spielleitende Stelle sofort telefonisch informieren (zuständig: Verein)
    • von Zuhause Spielleitende Stelle (zuständig: Verein und SR) und SR-Wart (zuständig: SR) per E-Mail schriftlich über Abbruch und Grund informieren

↑ Inhalt ↑

B  Eintragungen

B.1  Schiedsrichter, Zeitnehmer, Sekretär,…

Ich bin nicht als Schiedsrichter geladen worden. Was nun?

Wenn stattdessen ein anderer SR bereits in nuScore geladen wurde, diesen „alten“ SR löschen = ˂Andere Person erfassen˃. Dann eigene Daten eintragen lassen: Vorname, Name, Geburtsdatum und Lizenznummer (= Ausweisnummer). Verein muss nicht eingetragen werden, aber den Spielbericht bekommt man in diesem Fall (also nachgetragner SR) nur dann, wenn die E-Mail-Adresse eingetragen wird. Wenn der Rechner online ist, noch auf ˂Passwort anfragen˃ klicken, damit man auch unterschreiben kann. Ist ein nuScore-Unterschriften-Passwort hinterlegt, wird dieses geladen.
↑ Inhalt ↑

Mein Schiedsrichter-Partner ist ausgefallen, aber geladen. Was nun?

Den SR-Partner löschen = ˂Andere Person erfassen˃, sich selbst stehen lassen – egal wer als Schiedsrichter A oder B eingetragen ist.
Pflicht: SR-Wart ist – wenn nicht schon geschehen – so schnell wie möglich darüber zu informieren (per E-Mail!), warum nur ein SR-Partner das Spiel geletet hat.
↑ Inhalt ↑

Werden Abfahrt-/Rückkehrzeit eingetragen?

Nein. Dafür gibt es auch keinen Grund. Auch versicherungstechnisch ist die Eintragung nicht notwendig.
↑ Inhalt ↑

Wie werden Zeitnehmer und Sekretär eingetragen?

Zeitnehmer und Sekretär werden mit Vorname, Nachname, Geburtsdatum und Ausweisnummer eingetragen. Die Vereinszugehörigkeit kann eingetragen werden. Normalerweise können sich Zeitnehmer/Sekretär mit allen Daten laden. Voraussetzung: Gültige Z/S-Lizenz (SR-Lizenz gilt nicht!) und in nuLiga eingetragene Vereinszugehörigkeit bei Heim- oder Gastverein. Auf welchen Verein die Z/S-Lizenz ausgestellt ist, ist egal. Auch wenn dieser Verein gar nicht beteiligt ist.
↑ Inhalt ↑

B.2  Schiedsrichterbericht

Was muss unter „Kontrollen zum Spiel“ eingetragen werden?

Alles muss eingetragen sein. Unter Zuschauer u.U. 0.
Bei „Spielkleidung“, „Bälle“ und „Spielfeldaufbau“ entweder „in Ordnung“ oder „nicht in Ordnung“.
Fehlende Ausweise werden automatisch eingetragen.
↑ Inhalt ↑

Darf der Sekretär ohne mich zu fragen bereits alles auf „OK“ setzen?

Eigentlich nein, aber genau so wird es geschult. Denn dann kann man das nicht mehr vergessen. Die Schiedsrichter sind für die Eintragungen verantwortlich. Wenn was fehlt, werden sie bestraft, nicht der Sekretär. Also freu dich doch.
Wir haben den Sekretären auf den Schulungen gesagt, dass sie die Eintragungen schon mal auf „OK“ setzen bzw. Ordner eintragen sollen. Wenn die Schiedsrichter Änderungen haben, sagen sie das dann schon. Bis freigegeben ist, lässt sich hier alles noch ändern.
↑ Inhalt ↑

Was wird im Schiedsrichterbericht eingetragen?

Ist irgendwas nicht in Ordnung (Spielfeldaufbau usw.), muss eine Eintragung im Schiedsrichterbericht erfolgen.

Desweiteren eingetragen werden muss:

  • Eintragungen auf Wunsch der Mannschaften, z.B.:
    Verletzungen, auch hierbei nur: „Verletzung Nr. 6 Gast: linkes Knie“ – auch hier keine Romane: keine Situationsbeschreibung, keine genauere Angabe was verletzt ist oder sogar eine Diagnose (auch keine Vermutung)
  • Eintragungen auf Anweisung der Schiedsrichter/Spielleiter
    Disqualifikationen werden im Schiedsrichterbericht nur eingetragen, wenn es sich um Disqualifikationen mit Bericht handelt. Die Formulierungshilfen müssen verwendet werden.

↑ Inhalt ↑

C  Nach Spielende

Müssen die Eingaben nach Spielende von mir kontrolliert werden?

Ja. Zumindest Spielergebnis und Disqualifikationen mit Bericht (gegen alle) sowie Disqualifikationen ohne Bericht gegen Offizielle kontrollieren. Sollten diese Eintragungen fehlen, nachtragen lassen – wenn noch möglich. Leider bestätigen viele Sekretäre viel zu früh – vor OK der Schiedsrichter -, dass keine Änderungen mehr vorgenommen werden sollen. Trotzdem kontrollieren und Unstimmigkeiten im Schiedsrichterbericht vermerken.
Auch alle Eintragungen unter “Schiedsrichterbericht” und „Schiedsrichter, Zeitnehmer, Sekretär,…“ müssen (nochmal) kontrolliert werden, schon aus Eigeninteresse. Denn die Schiedsrichter sind für die Richtigkeit der Eintragungen verantwortlich. Das ist aber einfach. Unter “Freigabe” wird der komplette Bericht angezeigt. Dort einfach etwas runterscrollen lassen und überprüfen, ob alle notwendigen Eintragungen (ZS, SR-Kosten, Kontrollen vor Spielbeginn, fehlende Ausweise, SR-Bericht) gemacht worden sind. Fehlt was, muss man natürlich in das entsprechende Modul wechseln. Wenn dann alles in Ordnung ist, kann man unterschreiben.
↑ Inhalt ↑

Bevor ich alles kontrolliert habe, haben die Mannschaften bereits ihre Passwörter eingegeben. Was nun?

Kein Problem. Auch wenn die Vereins-Kennwörter schon eingegeben worden sind, bevor die Schiedsrichter die Eingaben kontrolliert haben (gabs ja auch schon früher – „Blanko“-Unterschrift), immer auf der Kontrolle bestehen. Dazu: Über das Menü einfach die einzelnen Punkte anwählen und Eingaben kontrollieren. Fehlende Eintragungen machen und Falscheingaben korrigieren lassen – ! Sekretär macht die Änderungen auf Anweisung der Schiedsrichter.
Wenn alles in Ordnung ist, zurück zur Freigabe und dann geben die Schiedsrichter ihr Passwort ein und lassen den Bericht freigeben.
↑ Inhalt ↑

Der Sekretär hat das Spiel feigegeben, bevor ich alles kontrolliert und mein Passwort eingegeben habe. Darf er das?

Natürlich nicht. Damit hat er die Unterschriften der Schiedsrichter vorweg genommen. In so einem Fall so schnell wie möglich einen Sonderbericht darüber verfassen und der Spielleitenden Stelle sowie dem SR-Wart zuschicken. Auch wenn ansonsten alles in Ordnung ist.
↑ Inhalt ↑

Passwort funktioniert nicht. Was kann ich tun?

Wenn das Passwort der Schiedsrichter nicht angenommen wird, kann das mehrere Gründe haben.

  1. Der Schiedsrichter hat das Passwort gerade geändert und beim Laden des Spielberichts durch den Heimverein ist es noch nicht mitgeladen worden. Dagenen kann man nichts mehr machen außer dass man Passwörter rechtzeitg ändert.
  2. Der Schiedsrichter gibt ein falsches Passwort ein, z.B. hat er das Passwort geändert, gibt aber das alte Passwort ein. Oder er gibt sein nuLiga-Login-Passwort ein. Das funktioniert nicht (s. 3.).
  3. Am Häufigsten ist aber wohl, dass der Schiedsrichter gar kein nuScore-Unteerschriften-Passwort gesetzt hat, sondern nur ein Login-Passwort für den persönlichen nuLiga-Account. Das nuLiga-Passwort kann aber nicht für nuScore verwendet werden. Denn das nuLiga-Passwort sollte man nicht für andere sichtbar irgendwo eingeben, auch nicht in nuScore. Bekommt jemand das Passwort mit (schaut dem Schiedsrichter über die Schulter), könnte er sonst im persönlichen Account des Schiedsrichters Daten einsehen und ändern. Das nuLiga-Passwort sollte auch möglichst kompliziert sein (Tipp: Passwort-Manager verwenden!).
    Um in nuScore unterschreiben zu können, muss man im eigenen nuLiga-Profil ein 2. Passwort setzen, das nuScore-Unterschriften-Passwort. Das darf auch recht einfach sein (man muss es sich ja merken können), denn außer dass man damit den Spielbericht unterschreibt, kann niemand was damit anfangen. In jedem Fall sollte es ein anderes Passwort wie das nuLiga-Passwort sein.

↑ Inhalt ↑

Ich habe mein Passwort vergessen. Kann der ESB trotzdem freigegeben werden?

Auch SR sollten immer ihr Passwort (! nuScore-Unterschriften-Passwort) eingeben. Nur wenn SR ihr Passwort vergessen haben (oder wenn keins existiert, weil der Spielleiter – kein neutraler SR – nicht in nuLiga registriert ist), darf als Ersatz ein Haken gesetzt werden, dass das Passwort nicht eingegeben werden kann. Dann schnellstmöglich ein neues Passwort generieren – über den persönlichen nuLiga-Account. Die Mannschaften müssen aber ihr Passwort eingeben. Eine Notversiegelung wie beim SIS-ESB gibt es nicht.
↑ Inhalt ↑